Allgemeine Geschäftsbedingungen

bookateacher AG

Allgemeines

Die bookateacher AG (nachfolgend bookateacher) bietet Lernunterstzützung und Nachhilfe an, wobei sich Schüler und Lehrer grundsätzlich online über das Virtuelle Schulzimmer von bookateacher treffen.

Geltungsbereich

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen bookateacher und ihren Kunden bzw. deren gesetzlichen Vertretung. Sie gelten für sämtliche Vertäge und Vereinbarungen, die mit bookateacher abgeschlossen werden. Weiter gelten sie für jegliche mündliche, schriftliche (eingeschlossen elektronisch wie z.B. E-Mail, SMS, bookateacher-Messenger, Facebook etc.) Korrespondenz zwischen bookateacher und seinen Kunden bzw. deren gesetzlichen Vertretung. Alle in der Korrespondenz erwähnten Punkte wie Preise und Dienstleistungen sind verbindlich.

Vertragsabschluss

Ein Kunde kann auf der Webseite von bookateacher einen oder mehrere Lehrer auswählen, mit welchen jeweils Lektionen gebucht werden. Mit der Bestellung der gewünschten Anzahl Lektionen entsteht ein Vertrag mit bookateacher. Die Buchung kann sowohl direkt von Schülerin resp. Schüler oder von deren Eltern getätigt werden. Beim Abschluss des Vertrages durch eine noch nicht volljährige Schülerin bzw. Schüler wird die Zustimmung der Eltern resp. des gesetzlichen Vertreters vorausgesetzt und grundsätzlich vermutet.

Kostenloses Kennenlernen

Damit sich die Schülerinnen und Schüler mit ihrer zukünftigen Lehrperson wohlfühlen oder auch wenn Eltern die Lehrperson kennenlernen möchten, ist die erste gebuchte Lektion kostenlos. Vorgesehen ist ein Gespräch von 15 Minuten, die effektive Dauer wird jedoch von der Lehrperson definiert. Während dieser ersten Lektion werden unter anderem Ziele definiert, es findet aber noch kein Unterricht statt.

Unterrichtsdauer

Eine Lektion dauert 45 Minuten. Es obliegt der Verantwortung des Lehrers, die Lektion nach 45 Minuten zu beenden, das virtuelle Schulzimmer hat keinen Zeitmesser. Dementsprechend wird dem Kunden nichts zusätzlich verrechnet und dem Lehrer kein zusätzlicher Lohn ausbezahlt.

Verspätungen

Verspätet sich eine an der Lektion beteiligte Partei kann bookateacher nicht garantieren, dass die verpasste Zeit anschliessend an die Lektion nachgeholt werden kann. Es gilt hier Kulanz anzuwenden. Verspätet sicher die Lehrperson, so ist diese Zeit in jedem Fall nachzuholen, zu einem gemeinsam definierten Zeitpunkt.

Abmeldung/verschieben

Die Lektion hat grundsätzlich am vereinbarten Termin stattzufinden. Sollte dies in Ausnahmefällen nicht möglich sein, kann die Lektion von Schülerinnen und Schüler wie auch von der Lehrperson bis 24 Stunden vor Lektionsbeginn kostenlos verschoben werden. Die Koordination dafür findet direkt zwischen Schülerin/Schüler und Lehrperson statt. Kurzfristigeres Verschieben gilt als durchgeführte Lektion, es sei denn, alle an der Lektion teilnehmenden Parteien einigen sich darauf die Lektion auch bei kürzerer Abmeldefrist dennoch kostenlos zu verschieben. Sollten sich kurzfristige Verschiebungen häufen, ist dies bookateacher mitzuteilen. Das Verschieben einer Lektion hat schriftlich (Email, WhatsApp oder ähnliches) zu erfolgen.

Lehrperson wechseln

Schülerin, Schüler oder deren Eltern haben jederzeit die Möglichkeit, kostenlos die Lehrperson zu wechseln.

Technische Probleme während der Lektion

Es gilt, im Vorfeld sicherzustellen, dass die technischen Anforderungen erfüllt sind. Dies gilt insbesondere für eine stabile Internetverbindung. Sollten technische Probleme auftreten, hilft der Support von bookateacher weiter. Wenn der Unterricht aufgrund eines Problems auf Kundenseite nicht stattfinden kann wird die Lektion grundsätzlich verrechnet.

Unterrichtsmaterial

Grundsätzlich bringen Schülerinnen und Schüler ihre Unterlagen mit. Den Lehrpersonen stehen verschiedene Unterrichtsmaterialien für zusätzliche Aufgaben zur Verfügung.

Preise und Bezahlung

Die Preise einer Lektion sind unter www.bookateacher.ch/preise angegeben. Die Lektionen werden gemäss den angegebenen Packages gebucht und grundsätzlich im Voraus bezahlt. Bei Zahlung per Kreditkarte erfolgt die Zahlung mit der Buchung, bei Zahlung mit Banküberweisung gilt eine Zahlungsfrist von 30 Tagen nach Buchung. Andere Möglichkeiten können nach Absprache mit der bookateacher gewährt werden. Bestehendes Guthaben von Lektionen verfällt nicht.

Zahlungsverzug

Ist eine Zahlung in Verzug behält sich bookateacher das Recht vor, ein externes Inkassobüro mit der Einforderung des fälligen Betrages zu beauftragen. Die dafür anfallenden Spesen (ca. 30 Prozent des Gesamtbetrages) werden dem Kunden weiterverrechnet. Grundsätzlich gelten die Bestimmungen des Schweizerischen Obligationenrechts (OR).

Vorzeitige Kündigung

Kunden können ihr Lernpaket jederzeit unter Einreichung eines schriftlichen Antrags kündigen. Dabei werden 90 Prozent bereits bezahlter Buchungen zurückerstattet. Bei schweren Vergehen, schwerwiegende Disziplinarvergehen, strafrechtlich relevantes etc. kann bookateacher jederzeit fristlos kündigen. Auch in diesem Fall werden 90 Prozent der bereits bezahlten Buchungen zurückerstattet.

Kinder- und Jugendlichenschutz

Der Schutz der Kinder und Jugendlichen ist auch im Internet von grösster Wichtigkeit. Sämtliche bei bookateacher tätigen Lehrpersonen haben einen sauberen Leumund (Strafregisterauszug wird eingefordert), unterzeichnen einen Verhaltenskodex und werden jährlich geschult.

Salvatorische Klausel

Ist eine der vorgenannten Klauseln nichtig, unwirksam oder undurchführbar, so gilt als vereinbart, was dem angestrebten Zweck rechtmässig entspricht oder möglichst nahe kommt. Die weiteren Bestimmungen bleiben gültig.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Es gilt schweizerisches Recht, Gerichtsstand ist Rapperswil-Jona. Bookateacher behält sich das Recht vor, den Gerichtsstand an den Sitz des Kunden zu verlegen.